Das hättet ihr wohl gerne, daß ich hier schon meine Klamotten verteile

 

Da mein Vater ja auch nur 58 Jahre alt geworden ist, habe ich mir jetzt überlegt, schon mal ein Testament zu schreiben. Wollen wir mal hoffen, dass es noch lange hin ist, bis es gebraucht wird, aber man kann ja nie wissen. Zur Zeit bin ich ja noch jung und knackig aber wie schnell ist es passiert und man rottet in der Kiste so vor sich hin. Ich wollte jedoch kein so’n einfachen Zettel hinterlegen, in dem steht, was jeder so abkassieren kann sondern etwas Besonderes. Jetzt kam mir der erlösende Gedanke und ich habe ein hervorragendes Testament geschrieben. Ich will ja noch nicht zuviel verraten aber es wird eine richtige Überraschung werden. Damit habe ich gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen:

 

  1. Meine ollen Klamotten werden tatsächlich an diejenigen verteilt, denen ich es auch gönne.
  2. Es werden Dinge aufgedeckt, die mir schwer im Magen liegen und mancher wird sich wünschen, es vorher mit mir geklärt zu haben.
  3. Manche Leute, auch diejenigen die sich für etwas Besonderes halten, werden mich garantiert ihr ganzes Leben nicht mehr vergessen.
  4. Obwohl ich eigentlich nicht viel davon halte, so wird es tatsächlich Leute geben, die weinen werden, wenn mir was zugestoßen ist.
  5. Es braucht niemand eine Todesanzeige für mich zu schalten, da es sowieso in der Zeitung erscheinen wird. Naja, ob sich das Fernsehen mit einschaltet kann ich nicht sagen und es hängt wohl von der Reaktion einiger Leute ab, die dann reagieren werden müssen.

 

Das ist doch schon mal etwas oder etwa nicht? Nur schade, dass ich davon nicht mehr viel mitbekommen werde aber wahrscheinlich ist es auch besser so. Wetten werde ich darauf daher nicht mehr abschließen, da es mir nichts bringt, wenn man mir die Gewinne in die Grube schmeißt. Ich bin mir jedoch ganz sicher, dass es manchen Leuten eine Lehre sein wird und zukünftige Generationen vor manchen Machenschaften sicherer sein werden als ich es war. Ich bin aber auch froh, dann nicht mehr dazu gezählt zu werden. Vielleicht werden manche Leute dann einsehen, dass Ehrlichkeit doch immer die beste Lösung ist.

 

Damit ich niemanden Angst mache kann ich hier nur nochmals erwähnen, dass keiner Angst haben muss, der sich mir gegenüber loyal verhalten hat. Ne ne, es betrifft nur die Leute, die sich einen Dreck um die Gefühle anderer kümmern und meinen sie könnten sich alles erlauben. Wer sich mir gegenüber rücksichtslos verhält braucht von mir nicht das Gegenteil verlangen und daher kann ich nur sagen:

 

Nach mir das große Wasser und Tschüß.

 

PS.: Ich hoffe wenigstens von oben zuschauen zu dürfen und der alte Petrus wird mein Lachen hören.