Genetisch bedingte Rücksichtslosigkeit oder Faulheit und Lösungsvorschläge

Gibt es so etwas wie genetisch bedingte Rücksichtslosigkeit und was lässt sich dagegen unternehmen? Diese Frage habe ich mir schon öfters gestellt. Dafür möchte ich euch aber noch schnell etwas über mich erzählen. Mein Gewicht ist immer ein Wenig schwankend, so zwischen 80 und 125 Kilo. Ich behaupte, wenn ich genauso viel esse wie andere, daß dann immer direkt ein paar Kilo hinzukommen. Naja, es gibt ja auch so irrige Behauptungen, von so durchgeknallten Wissenschaftlern, die besagen, es könnte auch etwas mit den Genen zu tun haben. Da ich mehr so der gemütliche Typ bin und keine Sportlerkarriere anstrebe, habe ich halt ein kleines Gewichtsproblem, wenn man es als Problem ansieht. Ich kann wirklich von mir behaupten, daß ich mich eigentlich mit 100 Kilo genauso wohl fühle, wie mit 80. Irgendwie hat beides seine Vorteile, denn mit vielen Kilos schwitzt man im warmen Sommer mehr, aber mit wenigen friert man im Winter auch reichlich mehr. Wird schon einen Grund haben, warum sich die Tiere für den Winter immer ein Fettpolster anlegen. Ich kann sie jedenfalls verstehen. Wenn mir mein Gewicht mal wieder zu viel wird, gehe ich dann schon mal bei und esse einfach ein paar Monate garnichts. So habe ich es vor etwa einem Jahr dann mal wieder gemacht und mich von 118 auf 79 Kilo runtergehungert. Damit habe ich dann natürlich wohl auch die Menschen bestätigt, die der Meinung sind, dicke Menschen müssen nur mehr Äpfel fressen, dann nehmen sie auch ab. Nachdem ich jetzt einige Jahre auf hohem Level gelebt hatte, kam es dann zu einem Ereignis, daß mich nachdenklich stimmte. Es ereignete sich während einer Auszahlungsfete im privaten Rahmen. Ein Bekannter, den ich schon mehrere Jahre kenne und schon fast zum Freundeskreis gerechnet hätte, war wohl von meiner Abmagerungskur sehr angetan. Nach so vielen Jahren traute er sich endlich, mir die Wahrheit zu sagen und so erklärte er mir anhand einer anderen Bekannten, wie eklig und widerlich er es findet, wenn Menschen so rücksichtslos sind und ständig fressen müssen. Er müsse dann ja schliesslich immer diesen Anblick ertragen. Auch auf meinen mehrfachen Einwand, daß es doch auch auf das menschliche ankäme, blieb er stur bei seiner Meinung, daß es halt einfach widerlich wäre.

 

So, jetzt frage ich euch, was ich davon halten soll? Hat er es dann nicht auch für eklig und widerlich empfinden müssen, wenn ich ihn in der Vergangenheit zum Quatschen besuchen kam? Ich entschuldige mich bei ihm natürlich dafür, daß ich ihm meinen Anblick so oft zugemutet habe. Da ich in der Zwischenzeit dazu übergegangen bin, wieder normal zu essen, bin ich auch wieder auf 95 Kilo gestiegen. Ich erdreiste mich halt und esse eine normale Mahlzeit und auch noch eine Scheibe Brot vor dem Schlafengehen. Momentan ist ein Stillstand eingetreten, aber es ist ja eigentlich nicht das Idealgewicht. Wie kann ich es mit diesem hohen Gewicht jedoch vermeiden, mich meinem Bekannten gegenüber rücksichtslos zu verhalten? Reicht es eurer Meinung nach aus, daß ich die Besuche derzeit eingestellt habe? Bin ich es ihm schuldig, jeden zweiten Tag eine Mahlzeit ausfallen zu lassen, damit ich seinen Ansprüchen genüge und dann sein Freund sein darf? Muss ich mich einer Gentherapie unterziehen, falls die durchgeknallten Wissenschaftler Recht haben? Ich gebe ja auch zu, daß es mit Sport wohl leichter wäre, seinen Vorstellungen zu entsprechen und es an meiner Faulheit liegt, daß dieses nicht in Frage kommt. Wäre mit einem kaputten Knie und ohne 3D-Sicht auch gar nicht so einfach, Sport zu treiben, aber daß will ich auch nicht als Ausrede benutzten. Nein, liegt an meiner Faulheit und Gemütlichkeit, oder doch die Gene? So kam ich dann zu der Titelfrage, ob ihr euch vorstellen könnt, daß es genetisch bedingte Rücksichtslosigkeit gibt. Aus meiner Sicht kann ich derzeit jedenfalls nicht mehr für meinen Bekannten tun, als ihm aus dem Weg zu gehen. Bei allen anderen Menschen entschuldige ich mich selbstverständlich auch direkt dafür, daß ich mich nicht zuhause einschließe und das Leben einfach genieße. Sollte die Tarnkappe dereinst erfunden werden, so könnt ihr ja zusammen werfen und mir so ein Ding schenken aber ich werde dann trotzdem überlegen, ob ich sie tragen werde. Ich aus meiner Sicht kann nur sagen, daß ich die Ansichten der Leute, die meinen, die ganze Welt hat nach ihren Vorstellungen zu leben, damit sie ihnen gefällt, genauso widerlich finde. Auch wenn sie es sich überhaupt nicht vorstellen können, so beurteile ich einen Menschen doch lieber an den inneren Werten und überlasse jedem die Freiheit zu entscheiden, was das Beste für ihn ist. Bei manchen Leuten kann ich nur sagen, daß sie nicht nur äußerlich wenig Gewicht haben, sondern auch bei den inneren Werten.

 

Abschliessend kommt mir da nur noch ein Zitat aus dem Netz in den Sinn und darüber sollten einige Leute mal nachdenken: „Urteile niemals über einen Menschen, in dessen Lage Du noch nicht gewesen bist!“

 

So Leute, für das Eintippen dieses Artikels gönne ich mir jetzt noch was zu knabbern und es wird nichts sein, was man vorher schälen sollte. Da kommt meine Grausamkeit euch gegenüber wieder voll zur Geltung und ihr habt keine andere Chance als Augen zu und durch.