Über mich

Name: Rudi Schulkowski

Wohnort: Neukirchen-Vluyn


Hobbys: Reisen, Angeln, Lesen, Musik, Freunde treffen
Lieblingsmusik: Deutschrock, Punk
Lieblingsfilme: Dokus
Sprachen: Deutsch, Englisch, Basic, Cobol, NCL, REXX
Lieblingsmotto: Leben und leben lassen

Lieblingsverein: Borussia Mönchengladbach

Hallo Leute,

 

ich möchte mich hier einfach mal kurz vorstellen:

 

Ich bin der liebe Rudi und nunmehr jugendliche 56 Jahre alt (und trotzdem schon erwachsen). Geboren wurde ich in Moers, genau genommen Moers-Asberg, dem antiken, römischen Asciburgium. Es war der 21.9.1962 als ein strammes niedliches Bürschen von 62 Zentimeter Länge und einem Gewicht von 5.020 Gramm, das Licht der Welt erblickte.  

Nachdem ich die Grundschule mit Erfolg!!! abgeschlossen hatte, besuchte ich die Hauptschule Moerserheide. Auch diese habe ich nachweislich bis zum Ende durchgezogen und war bereits mit 14 Jahren damit fertig. Nach einem kurzen 3-monatigem Ausflug in eine Einzelhandelskaufmannslehre entschied ich mich dann doch für’s Handwerk und bestritt eine 3,5-jährige Lehre zum Gas- und Wasserinstallateur. War dann aber auch nicht das Wahre und ich beschloss, die Schulausbildung fort zu führen. Ich kämpfte mich per zweiten Bildungsweg über die Berufsaufbauschule und Fachoberschule bis zum Abitur. Anschließend begann ich für zwei Jahre ein Maschinenbaustudium. Jetzt wurde es Zeit, sich endlich auf einen Beruf fest zu legen und ich machte eine Umschulung zum Datenverarbeitungskaufmann. Im September 1989 bekam ich dann eine Einstellung bei meinem jetzigen Arbeitgeber und war die ersten 20 Jahre stolz darauf, dazu zu gehören. Anfangs gab es in der Firma auch noch Zusammenhalt und wir arbeiteten alle für die gleiche Sache. Es war alles in allem viel kollegialer. Daher gab es seinerzeit nicht so viele Fronten, die meinen, sich bekämpfen zu müssen. Im Laufe der Zeit wechselte ich innerhalb des Betriebes in die Systemautomation und danach ins Netzwerkmanagement. Von dort aus kam ich dann in mein heutiges Aufgabengebiet, der z/OS-Systemprogrammierung und würde auch gerne dabei bleiben. Über die Jahre benötigte ich natürlich viele externe Lehrgänge, da ich ja von natur aus dumm bin. Falls es jemanden interessiert, habe ich die Lehrgängein einem Extrapunkt einmal aufgeführt. Lernen ist eine feine Sache, da man gleichzeitig auch lernt, was man Alles nicht weiß und das niemand Alles kennt.

 

Soviel zu meinem beruflichen Werdegang, der ja nochmals ausführlicher beschrieben steht, aber es gibt im Leben ja noch andere Dinge. Meine größten Hobbies sind Reisen, Angeln und Lesen. Zum Thema Reisen verweise ich hier einfach mal auf die Reiseberichte auf dieser Seite. Reisen ist halt das beste Mittel gegen Vorurteile und Rassismus. Daher mache ich fast nur Rundreisen, um Land und Leute besser kennen zu lernen. Naja, ein paar Tage Strand sind ja meist dabei, aber die würden erst richtig Spass machen, wenn man die richtige Frau dabei hätte. Da ich bis jetzt immer noch keine gefunden habe, die mir gefällt und die Interesse daran hätte, ihr Leben freiwillig mit mir zu teilen, bin ich aber lieber auf Achse. Ohne Frau natürlich auch keine Kinder, auch wenn ich sie gerne mag. Also hier der ultimative Aufruf an alle nette Damen: Rudi braucht eine von euch und nimmt alle Bewerbungen gern entgegen und beantwortet sie auch. Bildzuschriften bitte an rudi@schulkowski.de Aber nicht das mein Postkorb jetzt schlagartig überfüllt ist, dann brauche ich ein wenig Zeit zum antworten J Die Sache mit dem Angeln kommt aus frühster Jugend und ist in letzter Zeit ein Wenig eingeschlafen. Ganz kommt man aber nie davon ab und so treibt es mich dann doch immer mal wieder ans Wasser. Tja, zum Thema Lesen kann man nur sagen, dass ich keine Romane lese, sondern Sachbücher, Reiseberichte und so’n Zeug. Im Laufe des Lebens halt immer mal wieder ein Thema ausgesucht und dann Bücher gewälzt. War von Archäologie über Astronomie bis hin zur Psychologie alles mal dabei. Auch die Weltreligionen kamen nicht zu kurz und ich kenne den Koran daher nicht nur aus der dummschwätzenden deutschen Presse. Momentan bevorzuge ich Bücher von Jürgen Todenhöfer, Peter Scholl-Latour u.s.w.. Ist aber eigentlich auch egal, welches Thema, Hauptsache was zu lesen und nicht vorm Fernseher verblöden. Das Internet verdrängt die Bücher aber langsam, da man dort ja auch einiges zu lesen hat.

 

Was soll ich euch sonst noch über mich erzählen? Bin eigentlich kein besonders interessanter Typ. Ich setzte mich privat dafür ein, Vorurteile ab zu bauen, aber das habe ich ja bereits erwähnt. Ich bin gegen jede Form der Gewalt und hasse Arroganz. Ehrlichkeit ist mir sehr wichtig, auch wenn sie mitunter weh tun kann. Mir ist lieber, wenn mir jemand sagt, was er von mir hält, als dass er hinter meinem Rücken über mich redet. Man kann mit mir wirklich über Alles reden und ich werde garantiert nicht beleidigt spielen, wenn ich kritisiert werde. Nur durch reden lassen sich Probleme und Missverständnisse aufklären. Ich mag es aber nicht, wenn ich für dumm verkauft werde, auch wenn ich es manchmal bin. Wenn ich merke, das ich verarscht werde, kann ich fuchsteufelswild werden und bin dann für denjenigen auch unberechenbar, aber nur dann. Sonst kann mich eigentlich Nichts aus der Ruhe bringen.

 

So, wenn mir demnächst noch etwas einfällt, werde ich es euch mitteilen. Da ich momentan aber erst dabei bin, diese Homepage zusammen zu stricken, muss ich mich auch noch um die anderen Punkte kümmern. Wer jetzt immer noch Lust auf Bilder hat, kann sich hier noch einige anschauen. Ausserdem gibt es ja noch Bilder die man nicht unbedingt sehen muss.

 

Ich danke euch für die Aufmerksamkeit und hoffe, es hat euch auf meiner Seite gefallen und ihr kommt wieder.